Turkmenistan

Hell's Gate Turkmenistan

Schroffes Wüstenland

Turkmenistan besteht zu großen Teilen aus Wüste. Entsprechend schroff erscheint hier die Landschaft, in der jedoch zahlreiche Sehenswürdigkeiten verstreut sind. Schroff ist zuweilen auch Turkmenistans Einstellung gegenüber Besuchern aus anderen Ländern. Nach der Unabhängigkeit wurde der Tourismus zunächst gefördert. Nun aber ist das Land ausländischen Gästen gegenüber eher zurückweisend. Dennoch sind Reisen in das Land natürlich möglich. Wer sich mit den mitunter seltsamen Gepflogenheiten des Landes arrangieren kann, stößt hier auf sehr viel Sehenswertes.

Turkenistan wird von Silk Road direkt angeflogen.

Aschgabat

Aschgabat ist Turkmenistans Hauptstadt und gleichzeitig auch eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Sie hat bei dem verheerenden Erdbeben 1948 zwar ihre Altstadt verloren, verfügt aber über sehenswerte Marmorpaläste und teils bizarre Ehrerbietungen an den alten und den aktuellen Präsidenten.

Bizarr ist auch der Krater von Derweze, der etwa 250 Kilometer nördlich von Aschgabat zu bewundern ist (Titelbild). Hier scheiterte 1971 der Versuch, ein neues Erdgasvorkommen zu erschließen. Seitdem brennt der dabei entstandene Krater.

Turkmenistan ist berühmt für seine kostbaren archäologischen Stätten. Ganz in der Nähe der Hauptstadt befinden sich die Ruinen der Oasenstadt Nisa. Noch interessanter, aber deutlich weiter entfernt liegen auf über 70 Quadratkilometer verstreut die Ruinen von Merw, ebenfalls einer uralten Oasenstadt. Ganz im Norden Turkmenistan liegen die Ruinen von Köneürgentsch, die Sie von Daşoguz aus bequem erreichen.

Sehr weit ab liegt auch die Yangykala-Schlucht unweit des Kaspischen Meeres. Sie gehört zusammen mit den Schluchten der Umgebung zu den wichtigsten Höhepunkten des Landes. Da sie jedoch nur sehr schwierig zu erreichen ist, verirren sich hierhin nur wenige Besucher. Für die lohnt sich auch ein Besuch des größten Salzwasserfalls der Welt an der Garabogazgölbucht.

Nicht weit von Aschgabat ist auch der Höhlensee Kow-Ata eine wichtige Touristenattraktion.

Aktuelles Wetter in Turkmenistan

Zahlen und Fakten über Turkmenistan

Ortszeit:
Amtssprachen:
Stromsystem:
Währung:
Pro-Kopf-Einkommen:
Entwicklung (HDI):
Fläche:
Einwohner:
Einwohner/km²:

(UTC +05:00)
Turkmenisch
220 V, 50 Hz
Manat (1 AS$ ≈ 3,36 TMT, 100 TMT = 27,32 AS$)
16.432 AS$
71,5 %
488.100 km²
5,9 Mio.
12

Stand: 4. September 2021
Shangri La > Ziele > Zentralasien > Turkmenistan