Türkei

Im Topkapiepalast Istanbul

Zwischen Europa und Asien

Die Türkei liegt größtenteils auf dem asiatischen Kontinent. Sie ist reich durch historische Stätten, Strände und Berge sowie der faszinierenden Metropole Istanbul, die genau auf der Grenze zwischen den beiden Kontinenten am Bosporus liegt. Unbedingt probieren sollten Sie auch die famose türkische Küche.

Die Türkei wird von Shangri La , Silk Road , Elysium und Taigan direkt angeflogen.

Megastadt auf zwei Kontinenten

Eine schier unbeschreibliche Stadt ist Istanbul, das sich über den Bosporus hinweg über zwei Kontinente erstreckt, und unter den Namen Konstantinopel und Byzanz Weltgeschichte geschrieben hat. In der Megastadt leben heute rund 13 Millionen Einwohner.

Hagia Sophia Istanbul
Hagia Sophia Istanbul

Unser wichtigstes Ziel in der Türkei ist Istanbul , das sowohl in Asien als auch in Europa liegt. Die Stadt eignet sich nicht nur ganz hervorragend für einen günstigen Einkauf – zum Beispiel auf dem Basar Alte Bedesten –, sondern hat darüber hinaus eine ganze Menge Sehenswertes zu bieten.

Ein „Muss“ eines Istanbul-Besuchs ist ein Besuch des Topkapı Sarayı  (Titelbild), des alten Sultanpalastes, der den Geschichten aus 1.001 Nacht entsprungen zu sein scheint. Hier residierte über Jahrhunderte der Sultan, der das politische und geistliche Oberhaupt der Muslime war. Zum Palast gehört das Museum Topkapi Arkeoloju Müzeleri.

Ein weiterer Höhepunkt der Stadt ist die Hagia Sophia, die seit kurzem wieder eine Moschee ist. Im Altertum war sie die größte Kirche der Christenheit, später dann ein Museum. Die einst revolutionäre Architektur wurde zum Vorbild für andere Moscheen wie die gleich gegenüberliegende Blaue Moschee. Ebenfalls gleich gegenüber liegt die Yerebatan Sarnıcı, die alte Zisterne Istanbuls.

Einen wunderbaren Ausblick über die Stadt genießen Sie vom Turm Galata Kulesi. Vom Trubel Istanbuls können Sie sich südöstlich der Stadt auf den Inseln Prens Adaları erholen.

Strände und Kultur im Südwesten

Im Südwesten der Türkei finden Sie nicht nur die schönsten Strände des Landes, sondern auch unzählige Ausgrabungsstätten wie beispielsweise die von Troja.

Ephesus

Im Süden des Landes liegt Antalya , quasi die Hauptstadt des türkischen Strandlebens an der Ägäisküste mit der Insel Bodrum und der türkischen Riviera, wo viele Europäer gern ihren Strandurlaub verbringen. Östlich von Antalaya ist in Side der Apollon-Tempel direkt am Strand zu besichtigen. Das ist am Schönsten bei einem Sonnenuntergang.

Westlich Antalyas sind die Burg Simena und die Reste der alten lykischen Metropole Patara einen Besuch wert. Von letzterer ist leider kaum noch etwas zu sehen, dafür ist hier nun der schönste und größte Stadt der Region. Ein weiterer Höhepunkt ist das Delta des Dalyan mit seinen zahlreichen Schilfinseln.

Im Westen der Türkei ist İzmir unser Ziel. Von hier aus erreichen Sie einige überragende historischen Stätten. Dazu gehört vor allem das sagenumwobene Troja. Weitaus besser erhalten sind die Ruinen von Ephesus. Dort ist zwar das einstige antike Weltwunder, der Artemistempel, längst zerstört, doch bleiben mehr als genug sehenswerte Reste der einst mächtigen Stadt zu besichtigen. Weiter im Landesinneren liegt Pamukkale, weiße Kalksteinterrassen, deren 35 Grad heißes Wasser schon den Römern als Heilbad diente.

Anatolisches Hochland

Die Hauptstadt der Türkei liegt tief in Anatolien, das von seinem Hochland geprägt ist.

Ankara

Ankara ist seit 1923 die Hauptstadt der Türkei und liegt in der zentralanatolischen Halbwüste. Die Stadt wächst und wächst und hat inzwischen bald 6 Millionen Einwohner. Ankara verfügt nicht über solch ein reiches Erbe wie Instanbul, hat aber auch einige Ruinen aus der Römerzeit zu bieten. Sehenswert ist auch die byzantische Zitadelle Hisar oder das Museum für Anatolische Zivilisation. An den Staatsgründer Atatürk erinnern dessen Mausoleum und die Präsidentenvilla.

Die Hauptstadt ist aber auch ein guter Ausgangspunkt für Exkursionen in die weitere Umgebung. Weit im Osten liegt bei Trabzon das Sümela Manastir, ein beeindruckendes und restauriertes Felsenkloster. Nicht ganz so weit ist es zum Berg Nemrut Dağı mit seinen wundersamen, mannshohen Götterstatuen.

Nicht allzu weit südlich von Ankara ist die bizarre Landschaft Kapadokya zu bestaunen. Wind und Wasser haben im Lauf der Zeit erstaunliche Felsformationen und Höhlen geschaffen. In letzteren sind teilweise sogar Übernachtungen möglich.

Aktuelles Wetter in der Türkei

Zahlen und Fakten über die Türkei

Ortszeit:
Amtssprachen:
Stromsystem:
Währung:
Pro-Kopf-Einkommen:
Entwicklung (HDI):
Fläche:
Einwohner:
Einwohner/km²:

(UTC +03:00)
Türkisch
230 V, 50 Hz
Lira (1 AS$ ≈ 868 TRY, 100 TRY ≈ 11,50 AS$)
29.327 AS$
82,0 %
783.562 km²
83,6 Mio.
103

Stand: 2. Juli 2021
Shangri La > Ziele > Europa > Türkei