Nordmazedonien

Nordmazedonien

Kleinod des Balkans

Nordmazedonien ist ein kleines, noch recht junges Land mitten auf der Balkanhalbinsel. Selbst die Europäer nehmen das Land kaum wahr, politisch ebenso wie als Reiseziel. Dabei besticht die frühere jugoslawische Republik durch zahlreiche, nicht allzu überlaufene Sehenswürdigkeiten.

Jeison fliegt Sie direkt nach Nordmazedonien.

Ohridsee Nordmazedonien
Ohridsee

Unser Ziel in Nordmazedonien ist die Hauptstadt Skopje , die bereits 2.000 Jahr alt ist und daher Bauwerke verschiedenster Epochen aufweist. So wechseln sich christliche Klöster und Kirchen mit orientalischen Basaren und Moscheen ab. Besonders sehenswert sind die Festung Kale, die Steinbrücke über den Vardar und das Badehaus. Unweit der Stadt befindet sich der Matkasee (Titelbild), um den herum zahlreiche Klöster angesiedelt sind.

Die schönsten Orte des Landes sind aber die Nationalparks. Dazu gehören der Galičica-Nationalpark am Ohridsee. Der See und die pittoreske Altstadt der uralten Stadt Ohrid gehören zum Welterbe. Ebenso sehenswert ist der Mavrovo-Nationalpark, der zum Wandern, Rad- und Skifahren einlädt. Der Buchenwald am Diaboka Reka gehört ebenfalls zum Welterbe.

Aktuelles Wetter in Nordmazedonien

Zahlen und Fakten über Nordmazedonien

Ortszeit:
Amtssprachen:
Stromsystem:
Währung:
Pro-Kopf-Einkommen:
Entwicklung (HDI):
Fläche:
Einwohner:
Einwohner/km²:

(UTC +01:00)
Mazedonisch
230 V, 50 Hz
Denar (1 AS$ ≈ 59,50 MKD, 100 MKD ≈ 1,64 AS$)
6.714 AS$
77,4 %
25.713 km²
1,8 Mio.
82

Stand: 31. Juli 2022
Shangri La > Ziele > Europa > Südosteuropa > Mazedonien