Mongolei

Mongolei

Dschingis Khan auf den Spuren

Zwischen Russland und China liegt die dünn besiedelte Mongolei. Das Land mit seiner abenteuerlichen Natur scheint kaum berührt zu sein. Der berühmteste Sohn des Landes ist Dschingis Khan, dessen Spuren Sie beispielsweise in Khökh Nuur oder Dadal verfolgen können.

Die gesamte Mongolei wird von unserer Gesellschaft Činggis vom Hub in Ulaanbataar erschlossen. Flüge, die direkt von Činggis angeflogen werden, sind mit einem gekennzeichnet, Flüge von Shangri La mit einem .

Rund um Ulaanbataar

Im Osten der Mongolei liegt die Hauptstadt des Landes, Ulaanbaatar, wo etwa die Hälfte der 3 Millionen Einwohner leben.

Naiman Nuur Nationalpark

Ulaanbaatar hat sich in den letzten 30 Jahren von einer grauen Stadt zu einem Zentrum von Handel, Kultur und Unterhaltung gewandelt. Die meisten Sehenswürdigkeiten wie Klöster und Museen sind fußläufig erreichbar. Auch das Nachtleben der Stadt sollten Sie nicht versäumen.

Das am besten erhaltene der vielen mongolischen Klöster ist das Amarbayasgalad Khiid, das sich nördlich der Stadt befindet. Ebenfalls nicht weit ist es zum Gorchi-Tereledsch-Nationalpark, der gleichermaßen zum Reiten wie zum Wandern geeignet ist. Nördlich davon schließt sich das Khan-Chentii-Schutzgebiet an. Bei den mehrtägigen Touren sind sie in den Jurten der Nomaden herzlich willkommen. Südwestlich Ulaanbataars liegt der Nationalpark Chustain Nuruu mit seinen Wildpferden, Wölfen und Luchsen.

Ein idealer Ort zum Reiten und Wandern ist auch Naiman Nuur. Hierhin gelangen Sie am Besten von Arwaicheer oder Bajanchongor .

Im Osten liegen Baruun-Urt und Tschoibalsan . In dieser besonders abgeschiedenen Region finden Sie nicht nur zahlreiche erloschene Vulkane sowie Höhlen und Dünen, sondern können auch ganz hervorragend die pfeilschnellen mongolischen Gazellen beobachten.

In den Weiten der Mongolei

Die Mongolei ist dreimal größer als Thailand und hat auch weitab der Hauptstadt noch viele Attraktionen zu bieten.

Im Darkhad-Tal

Nicht nur für Mongolen ist Khövsgöl Nuur ein wichtiges Reiseziel. Der See ist nicht nur von touristischer, sondern auch von großer spiritueller Bedeutung, in dem die Wassergeister leben sollen. Weiter westlich liegt das Darkhad-Tal, in dessen Norden Sie Rentiere beobachten können. Im Norden sollten Sie unbedingt an einem Nadaam Festival teilnehmen, das Ihnen einen tiefen Einblick in die Kultur und das Dorfleben der Mongolei verschafft. Ein sehr gutes Ziel für diese einzigartige Mischung von Reiten, Ringen, Bogenschießen und ausgiebigem Feiern ist das Dorf Khatgal. Ausgangspunkt für alle genannten Ziele ist Moron .

Wenn Sie die Mongolei besuchen, kommen Sie natürlich auch nicht um die unwirtliche Wüste Gobi herum. Von Bulgatai aus erreichen Sie per Kamel die berühmten Fundorte von Dinosaurier-Fossilien. Altai ist der ideale Ausgangspunkt nach Khngoryn Els im Saikhan Nationalpark. Die Dünenberge sind der Höhepunkt der Wüste.

Weit im Westen der Mongolei liegen Ölgii und Chowd . In dieser Region können Sie nicht nur besonders gut große Raubvögel beobachten, sondern auch bei einer Adlerjagd zuschauen. Die majestätischen Vögel werden von den Nomaden zur Jagd abgerichtet.

Stand: 17. Mai 2020
Shangri La > Ziele > Zentralasien > Mongolei