Mikronesien

Palau

Paradies für Taucher

Die Inselwelt Mikronesiens besteht aus mehr als 2.000 tropischen Inseln und Atollen, die sich über 4.000 Kilometer von West nach Ost erstrecken. Die Unterwasserwelt Mikronesiens gehört zu den spannendsten Tauchzielen weltweit. Ebenso spannend sind die unterschiedlichen Kulturen und Gebräuche der Inseln.

Ziele in Mikronesien werden von Shangri La direkt angeflogen.

Am tiefsten Punkt der Erde

Zu den Marianen ist es von Thailand aus nicht ganz so weit – gerade einmal 5.000 Kilometer. Ganz in der Nähe der Inseln liegt der Mariengraben, mit rund 11 Kilometern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde. Dieser ist allerdings touristisch naturgemäß nicht erschlossen – im Gegensatz zu den Inseln selbst.

Guams Unterwasserwelt
Guams Unterwasserwelt

Die größte und südlichste Insel des Archipels ist Guam . Sie ist ein Außengebiet der USA und ein wichtiger Militärstützpunkt. Darüber hinaus ist Guam nach Hawaii das am meisten besuchte Ziel des Pazifiks. Die aus unberührten Korallenriffen und pazifischen Fischen bevölkerte Unterwasserwelt steht anderen Schorchel- und Tauchrevieren der Welt in nichts nach.

Unentdecktes Palau

Bei Touristen noch weitgehend unbekannt ist das mikronesische Palau. Gerade einmal 100.000 Besucher „verirren“ sich jährlich auf dem Inselstaat. Dabei hat Forbes Traveller schon vor mehr als zehn Jahren die Blue Corner zum besten Tauchrevier der Welt erkoren. Bei der Einreise in Palau müssen Reisende versprechen, die Natur zu wahren und zu schützen.

Seventy Islands Palau
Seventy Islands Palau

Sie erreichen Palau über den Flughafen Koror auf der Hauptinsel Babeldaob. Hier sind die vielen Cafés und Restaurants einen Bummel wert. Im Norden der Insel sind die Basaltmonolithen einen Ausflug wert. Auf der Insel befindet sich außerdem der Ngardmau Wasserfall, der der größte Mikronesiens ist.

Von Koror gelangen Sie mit dem Boot zum Tauchrevier Blue Corner mit seiner Fisch- und Korallenvielfalt. Wegen der teilweise recht tückischen Strömungen ist das Revier allerdings erfahrenen Tauchern vorbehalten. Auch Anfänger werden ihre Freude am Schnorcheln im Jellyfish Lake, einem Süßwassersee auf der Insel Mecherchar, finden. Dieser wird von harmlosen, aber sehr faszinierenden Quallen bewohnt. Westlich von Mecherchar befinden sich die Seventy Islands, der Inbegriff für die natürliche Landschaft Palaus.

Aktuelles Wetter in Mikronesien

Stand: 31. Oktober 2021
Shangri La > Ziele > Ozeanien > Südsee > Mikronesien