Macau

Macau

Las Vegas des Ostens

Macau war bis 1999 portugiesisch verwaltet und ist heute ebenso wie Hongkong eine Sonderverwaltungszone. Macau ist gerade einmal 30 km² groß, so dass alles, was die Stadt zu bieten hat, beinahe fußläufig zu erreichen ist.

Shangri La und Mandala fliegen Sie direkt nach Macau.

Taipa
Taipa

Wegen seiner liberalen Einstellung zum Glücksspiel hat Macau  sehr viele Kasinos und gilt daher als „Las Vegas des Ostens“. Die meisten Besucher aus den asiatischen Ländern kommen vor allem wegen Black Jack und Roulette in die Stadt. Die Spieler versäumen es meist, die einzigartige Küche Macaus und deren Welterbe-Altstadt mit dem Largo do Senado, der Fassadenruine der Pauluskirche und dem historischen Viertel Taipa zu genießen.

Mit der Rolltreppe gelangt man zum Fortaleza do Monte, wo sich das Stadtmuseum befindet und von wo aus man einen wunderbaren Blick über die Stadt genießen kann. Noch höher liegt das Fort Dong Wangyang Shan mitsamt Leuchtturm.

Erholen können Sie sich auf der vorgelagerten Insel Lù Huán, wo sich die Badestrände der Stadt befinden. Die Insel ist per Dekret kasinofrei.

Aktuelles Wetter in Macau

Zahlen und Fakten über Macau

Ortszeit:
Amtssprachen:
Stromsystem:
Währung:
Pro-Kopf-Einkommen:
Entwicklung (HDI):
Fläche:
Einwohner:
Einwohner/km²:

(UTC +08:00)
Chinesisch, Englisch
220 V, 50 Hz
Pataca (1 AS$ ≈ 8 MOP, 100 MOP ≈ 12,50 AS$)
95.151 AS$
n.v.
30,3 km²
647.000
20.997

Stand: 10. Juli 2021
Shangri La > Ziele > Ostasien > Macau