Aserbaidschan

Aserbaidschan

An Kaukasus und Kaspischem Meer

Zwischen Kleinem Kaukasus und dem Kaspischen mehr liegt Aserbaidschan. Die ehemalige Sowjetrepublik hat sich seit Beginn des Jahrtausends ein atemberaubendes Wirtschaftswachstum erlebt. Grund dafür sind die reichen Ölvorkommen des Landes. Touristisch ist das Land dagegen bislang noch kaum entdeckt.

Aserbaidschan wird von Silk Road und Elysium direkt angeflogen.

Baku

Baku ist eine faszinierende, im Grunde aus drei grundverschiedenen Teilen bestehende Stadt. Das sind die Welterbe-Altstadt İçəri Şəhər mit ihrer Stadtmauer, die Gründerzeitstadt und die sowjetische Stadt. Baku wird außerdem gerühmt für seine Museen und Theater und nicht zuletzt das rege Nachtleben, das sich um den Fontains Square abspielt.

Nur wenig südwestlich Bakus befindet sich der Qobustan-Nationalpark mit seinen Felszeichnungen. Auch nicht weit von Baku ist es zum schönen Bergdorf Lahıc. Nordwestlich von Baku befindet sich die wahrscheinlich schönste Stadt Aserbaidschans, Şəki. Die Altstadt gehört ebenfalls zum Welterbe. Das „Machu Picchu Aserbaidschans“, das Alinja Castle, liegt in der Enklave Nachitschewan. Dorthin zu fahren ist allerdings ebenso wenig einfach wie das Erklimmen der weit mehr als 1.000 Stufen.

Im Nordwesten liegt schließlich noch das Dorf Xınalıq auf 2.335 Metern Höhe. Von hier aus genießen Sie ganz hervorragende Blicke in den Kaukasus.

Aktuelles Wetter in Aserbaidschan

Zahlen und Fakten über Aserbaidschan

Ortszeit:
Amtssprachen:
Stromsystem:
Währung:
Pro-Kopf-Einkommen:
Entwicklung (HDI):
Fläche:
Einwohner:
Einwohner/km²:

(UTC +04:00)
Aserbaidschanisch
220 V, 50 Hz
Manat (1 AS$ ≈ 1,70 AZN, 100 AZN = 58,82 AS$)
15.067 AS$
75,6 %
86.600 km²
10,0 Mio.
120

Stand: 4. September 2021
Shangri La > Ziele > Zentralasien > Aserbaidschan