Reisetrends 2021

2020 erschütterte ein tödliches Virus ein paralleles Universum und veränderte die Reisegewohnheiten maßgeblich. Auch der fortschreitende Klimawandel verändert das Reisen immer mehr.

2021 geht der Trend daher zu eher kürzeren Reisen zu relativ ruhigen Zielen. Lebhafte Ferienorte wie Pattaya verlieren an Attraktivität, während Länder wie Kanada und die Mongolei mit ihrer geringen Bevölkerungsdichte beliebter werden. Kultur erscheint vielen Reisenden nun wichtiger als Partystimmung, Natur wichtiger als Komfort.

Unsere Reisetipps für 2021 orientieren sich natürlich an den veränderten Bedürfnissen der Reisenden:

Darunter befinden sich relativ nahe gelegene Reiseziele wie Myanmar, Sri Lanka und Nepal ebenso wie Fernziele in den USA, Kanada und Deutschland, der Heimat des thailändischen Königs. Auf dem Plan stehen Aktivurlaube wie im Himalaya oder in Georgien ebenso wie kulturelle Erlebnisse wie in der Mongolei und Israel.