Größer, schneller, weiter

B747-8 Shangrl La

Der Umbau unserer Flotte geht weiter: Heute wurde die erste Boeing 747 an Shangri La ausgeliefert. Die Bestellung umfasst zunächst sieben 747-400 und zehn fabrikneue 747-8. Der „Jumbo-Jet“ wird unsere Flotte vor allem auf den stark ausgelasteten Strecken nach Ostasien und Europa nach oben hin abrunden. Die Kapazität der 747 ist um rund 50 Prozent größer als die unseres bisherigen „Flaggschiffs“, der 787-10. Darüber hinaus sind die Jumbos noch ein bisschen schneller und haben eine größere Reichweite.

Dessen ungeachtet, ist die 747 zunächst für die besonders stark nachgefragten Strecken nach Ostasien und Europa vorgesehen. Dabei können bis zu 382 Passagiere in drei Klassen befördert werden. In allen Flugzeugen steht unsere legendäre First Class zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir die Business Class auf den Kurz- und Mittelstrecken nochmals komfortabler ausgestattet.

Der Jumbo wird bereits seit 1968 produziert und revolutionierte damals den Flugverkehr. 2022 soll die letzte 747 vom Band gehen. Nur noch wenige Fluggesellschaften setzen noch Großraumjets wie die 747 oder den A380 ein und setzen statt dessen auf zweistrahlige Muster wie den A350 oder die B787. Wir glauben dagegen, dass die Zeit des Jumbos noch längst nicht abgelaufen ist.